Ungarn

Der Reformer und als innerparteilicher Konkurrent von János Kádár geltende Károly Grósz wird ungarischer Ministerpräsident.

100 ungarische Oppositionelle und der Opposition nahestehende Intellektuelle richten sich in einem Brief an die Abgeordneten des ungarischen Parlaments. In diesem als „Brief der Hundert“ (Százak Levele) bekannten Schreiben formulieren die Autoren Bedingungen, unter denen die ungarische Gesellschaft angesichts der sich stetig vertiefenden Wirtschaftskrise zu Entbehrungen bereit wäre.

Treffen von Lakitelek. Hier kommen Vertreter der nationalkonservativ orientierten Opposition zusammen. Als liberaler Vertreter nimmt lediglich György Konrád an dem Treffen teil. Zu dem Treffen sind weder die Vertreter der demokratischen Opposition noch die der kommunistischen Reformkräfte eingeladen. Ergebnis des Treffens ist die Gründung des Ungarischen Demokratischen Forums, an dessen Spitze Zoltán Bíró steht.